Benutzerspezifische Werkzeuge

Lehrstuhl für Astronomie

AG Mannheim · AG Kadler· AG Dröge

Astronomische Methoden

Prof. Dr. K. Mannheim und Assistenten 

Beschreibung

Diese Veranstaltung gibt einen Überblick über die beobachtende Astronomie in den verschiedenen Bereichen des elektromagnetischen Spektrums (Radio, Optisch, Röntgen und Gamma) in Form von Vorlesungen (1 SWS) und praktischen Übungen (3 SWS).

 

Vorlesungstermine

(jeweils Freitags, 11:00 - 12:30, SE 31.00.017)

 

Versuche

(jeweils Freitags, 14:00 - 18:00, Astrolab)

 

Optische Beobachtungen 

(Ansprechpartner: , )

  • In diesem Versuch werden die grundlegenden Eigenschaften und charakteristischen Kenngrößen einer astronomischen CCD Kamera betrachtet. Anschließend kann man zwischen zwei Versuchsteilen wählen: Entweder es wird das Spektrum der Sonne mit einem Spektrographen gemessen und anschließend analysiert, wobei sowohl das kontinuierliche Emissionsspektrum als auch die bekannten Fraunhofer Linien untersucht werden. Oder es wird eine Exoplanetenbeobachtung mittlels der Transitmethode an der Hans-Haffner-Sternwarte in Hettstadt durchgeführt und ausgewertet. 

      (Anleitung, Python-Code-Image, Python-Code-Flux, Kurzübersicht Versuch)

 

Röntgenbeobachtungen

(Ansprechpartner: , )

  • Dieser Versuch beschäftigt sich mit einem vom Röntgensatelliten XMM-Newton aufgenommenen Spektrum eines Aktiven Galaxienkerns (AGN). und beinhaltet die Darstellung des Röntgen-Spektrums sowie das Model-Fitting des Kontinuums und der Spektrallinien. Weiterhin wird die Akkretionsrate des zentralen Schwarzen Lochs und der Inklinationswinkel der Galaxie bestimmt. (Anleitung)

 

Gamma-Beobachtungen

(Ansprechpartner: , )

  • In diesem Versuch werden Beobachtungen des Aktiven Galaxienkerns Markarian 421 (Mrk 421) mit dem FACT (First G-APD Cherenkov Telescope) Teleskop ausgewertet. (Anleitung)

 

Radiobeobachtungen

(Ansprechpartner: , )

  • In Kooperation mit der Dr. Remeis Sternwarte Bamberg werden verschiedene Messungen mit einem 2.1m Radioteleskop durchgeführt und analysiert. Es wird die Radiostrahlung der Sonne aufgenommen, die Rotationskurve der Milchstrasse vermessen und optional der Einfluss terrestrischer Störsignale untersucht (Radio Frequency Interference; RFI) . (Anleitung)

 

 

Materialien:

  • Vorlage für das Protokoll als PDF und LaTex
  • Allgemeine Informationen zum Protokoll, Linux, LaTex, Mathematica, Gnuplot, ISIS und S-Lang (PDF)

 

 

Organisatorisches: